2016

streichende Musikerinnen
Impression FOP 2016 (© MEK)

Das Programm

  • Elfrida Andrée (1841 – 1929) 
    • Ouvertüre in g-Moll
  • Mel Bonis (1858 – 1937) 
    • Bourrée
  • Lou Koster (1889 – 1973) 
    • Suite dramatique
  • Jorunn Vidar (*1918) 
    • streichende Musikerinnen
      noch ein Blick ins Orchester (© MEK)

      FeuerBallettmusik

Leitung: Mary Ellen Kitchens

 

Die Einladung

Hallo liebe Musikerinnen,
auch 2016 wollen wir wieder ein Wochenende gemeinsam Werke von Komponistinnen erarbeiten. Das Musizieren und Kennenlernen der Stücke steht hierbei im Vordergrund. Und Spaß soll es natürlich auch noch machen.
Das Programm steht leider noch nicht komplett fest, aber Ihr könnt euch auf die „Ouvertüre g-moll“ in voller symphonischer Besetzung von der schwedischen Komponisten Elfrida Andree (1841-1929) freuen.
Dirigieren wird uns Mary Ellen Kitchens, Leiterin des Hörfunkarchivs des Bayerischen Rundfunks (BR) in München, Musikwissenschaftlerin, Dirigentin.

Das Treffen mit Frauen aus ganz Deutschland beginnt Freitagmittag, 12. Februar, und endet Sonntagmittag, 14. Februar, mit einem Werkstattkonzert für Freund*innen und Gäste. Die Noten werden wir allen Teilnehmerinnen voraussichtlich Anfang Januar zukommen lassen, damit Ihr die Stücke im Vorfeld schon vorbereiten könnt. Wir musizieren wie im letzten Jahr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Neukölln, Kranoldstraße 16, Berlin.

Wenn ihr euch verbindlich für das Projekt 2016 anmelden wollt, dann macht dies bitte bis zum 15.12.2015 über unsere website.

Der Teilnahmebetrag wird für Verpflegung, Raummiete, Noten, u.ä. wieder bei rund 70 EUR pro Person liegen. Wenn Ihr euch angemeldet habt, erhaltet Ihr Informationen darüber, wohin Ihr das Geld dann überweisen könnt.

Aufgrund der Rückmeldung in den vergangenen Jahren möchten wir bezüglich der Teilnahme von „beliebten“ Instrumenten (z.B. Flöte) so verfahren, dass wir nach Eingang der Anmeldung die Interessentinnen zusammenbringen, so dass diese dann miteinander abstimmen können, wer
bei welchem Stück welche Stimme spielen wird. Ggfs. ist ja auch die ein oder andere Doppelbesetzung möglich – nach Rücksprache mit Mary Ellen.
Damit möchten wir dem verständlichen Wunsch der Instrumentalistinnen nachkommen, die an sich gern teilgenommen hätten, in den letzten Jahren aber dazu aufgrund der Anmeldesituation keine Gelegenheit hatten.

Wenn du uns an dem Wochenende mit einer helfenden Hand unterstützen möchtest (z.B. Kuchen backen, einkaufen, etc.) – und hast bislang Deine Bereitschaft uns noch nicht signalisiert, so bitten wir um eine kurze Nachricht!

Und wenn ihr weitere interessierte Musikerinnen kennt, verbreitet diese Information gern weiter!
Insbesondere Streicherinnen, Blechbläserinnen und Frauen am Schlagwerk sind sehr willkommen!

Wir freuen uns auf Euch und das Projekt!

Euer Orgateam:
Anne, Gudrun, Dorothea, Steffi und Tanja